Die Angst überwinden

Es gibt ein Sprichwort, das besagt, man soll immer dahin gehen, wo die Angst ist.

Wann sind Sie das letzte Mal in Richtung Angst gegangen?

Schreiben Sie über Ihr letztes Erlebnis, bei dem Sie sich ganz bewusst Ihrer Angst gestellt haben und etwas getan haben, obwohl Sie Angst davor hatten.

Achten Sie beim Schreiben insbesondere auf Ihre Gefühle und Körperempfindungen, sowohl beim Schreiben als auch in der beschriebenen Situation.

Wochenende

Das Wochenende steht fast schon vor der Tür. Einen Tag haben Sie noch Zeit zum Nachdenken und Schreiben.

Sie brauchen zwei Notizzettel, einen Stift und viel Liebe.

Schreiben Sie auf jeden Zettel einen Satz, warum Sie Ihren Partner lieben.

Die Zettel verstecken Sie so in der Wohnung oder im Haus, dass Ihr Partner sie am Wochenende findet.

Viel Spaß und gutes Gelingen!

Der Mut, sich selbst treu zu bleiben

Bronnie Ware nennt in ihrem Buch „5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“, dass die meisten Sterbenden als Versäumnis Nr. 1 angeben , nicht den Mut gehabt zu haben, so gelebt zu haben, dass sie sich selbst treu geblieben wären.

Was bedeutet es für Sie, sich selbst treu zu bleiben?

Schreiben in Beziehungen

Noch eine kleine Anregung aus dem Buch „Du – Ich – Wir. Kreatives Schreiben für die Liebe“ gefällig?

Dann geht’s los:

Sie sehen Ihren Partner mit einem fremden Mann, beziehungsweise einer fremden Frau in einem Restaurant in einem scheinbar vertrauten Gespräch. Ihr Partner hat Ihnen nichts von diesem Treffen erzählt. Was denken und empfinden Sie? Was glauben Sie, wer der andere ist und warum die beiden so vertraut wirken.

Schreiben Sie in dem Text auch etwas darüber, wie Sie sich verhalten werden. Ob Sie Ihren Partner darauf ansprechen oder es auf sich beruhen lassen. Ob Sie weiter darüber nachgrübeln oder das Gesehene vergessen können.

Die Sinnfrage

„Jeder Kreatur ist darauf angewiesen, im Chaos der Welt, in der Kakaphonie von Lauten, Farben und Gerüchen, Muster zu entdecken.“ (Quelle: Was gibt dem Leben Sinn, Geo Wissen, Nr. 53, S. 59)

Was gibt Ihrem Leben Sinn?

Du – Ich – Wir. Kreatives Schreiben für die Liebe

Das neue Buch ist erschienen! Mehr dazu auf der Seite Sachbücher.

Und hier exklusiv eine kleine Übung daraus

Liebe, ein abstraktes Ding?

Woran erkennen Sie, dass Ihr Partner Sie liebt? Wie zeigen Sie Ihrem Partner, dass Sie ihn lieben? Schreiben Sie zu beiden Fragen einen kleinen Text auf separaten Blättern und mit einer kurzen Pause zwischen dem Schreiben.

Danach nehmen Sie ein weiteres Blatt und schreiben, welche Zeichen der Liebe, Sie sich von Ihrem Partner wünschen. Versuchen Sie, so konkret wie möglich zu sein und klare Botschaften zu formulieren.

Zu schön, um wahr zu sein

Heute sagte ein Immoblienmakler zu mir: „Wenn Sie ein Angebot finden, das zu schön ist, um wahr zu sein, dann ist es auch nicht wahr“.

Wie wahr!

Was haben Sie zuletzt erlebt, was zu schön war, um wahr zu sein?

Schreiben Sie eine Geschichte darüber.

Eigentlich …

„Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu.“ (Ödon von Horváth)

Und wie sind Sie eigentlich?

Ich bin nämlich eigentlich ganz anders ….

Steilvorlage zum Weiterschreiben.