Selbstvermessung

Wer viel misst, misst viel Mist.

… und ist deswegen weder gesünder noch glücklicher.

Apple Watch: das neue Spielzeug für Lifelogger. Wer Spaß daran hat, seine Körperfunktionen jede Minute zu messen, der möge dies machen. Allerdings handelt es sich dabei mehr um eine Art Spielwiese, denn ein ernstzunehmendes Unterfangen im Rahmen der Gesundheit. Zudem: Wer sich nicht vermessen lässt, hat etwas zu verbergen. Fatal! Alle Daten werden zentral gespeichert bei Apple, Google & Co. … Datenschützer aufgewacht!

„Wie geht’s uns denn heute?“ Wer das nur noch mittels Health-App beantworten kann, sollte sich am besten gleich fragen. „Und wer bin ich?“

FAZIT: Die Apple Watch ist für einen Hypochonder das, was für einen Bulimiker das „All you can eat-Buffet“ ist.

Schreibe einen Kommentar